Metaphysik
ISBN: 3843051836
EAN13: 9783843051835
Language: German
Pages: 330
Dimensions: 1.00" H x 8.00" L x 6.00" W
Weight: 1.00 lbs.
Format: Paperback
Publisher:
Book Overview
Aristoteles: Metaphysik Entstanden zwischen 348 und 322 v. Chr. Erstdruck: Venedig 1498. Erste vollstandige deutsche Ubersetzung durch Julius Rieckher, Stuttgart 1860. Der Text folgt der Ubersetzung durch Adolf Lasson von 1907, der die uberlieferten Bucher der Metaphysik in folgender Anordnung wiedergegeben hat: II. Buch ] S. 1-5. - I. Buch ] S. 6-35. - III. Buch ] S. 36-57. - IV. Buch ] S. 58-84. - VI. Buch ] S. 85-92. - VII. Buch ] S. 93-130. - VIII. Buch ] S. 131-141. - IX. Buch ] S. 142-161. - XII. Buch ] S. 162-181. - X. Buch ] S. 185-206. - XI. Buch ] S. 207-236. - XIII. Buch ] S. 237-267. - XIV. Buch ] S. 267-285. - V. Buch ] S. 286-319. Vollstandige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Aristoteles: Metaphysik. Ins Deutsche ubertragen von Adolf Lasson, Jena: Eugen Diederichs, 1907. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgefuhrt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Aristoteles, seine Ethik haltend. Detail aus dem Fresko Die Schule von Athen von Raffael (1510–1511). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt. Uber den Autor: 384 v. Chr. als Sohn des Hofarztes Nikomachos in Stageira in Thrakien geboren, wird Aristoteles Mitglied von Platons Akademie in Athen und Lehrer des jungen Alexander (dem Grossen), der ihn spater in seinen Studien unterstutzt. Seine Sytematisierung ist bis heute pragend, er ist neben seinem Lehrer Platon und dessen Lehrer Sokrates der dritte grosse Philosoph der Antike. Aristoteles stirbt 322 v. Chr. bei Chalkis auf Euboa.